Saison 2018

Liebe Konzertbesucherinnen und Konzertbesucher

Zum ersten Mal präsentiert die Kammerphilharmonie Graubünden nicht eine ganze Saison Sommer bis Sommer auf einmal, sondern lediglich ein Halbjahresprogramm Sommer bis Winter 2018. Da im Jahr 2019 das 30-jährige Jubiläum gefeiert wird, werden die besonderen Veranstaltungen in diesem Jahr noch unter Verschluss gehalten.

Die grossen Konzerte

Die traditionelle Sommertournée eröffnet die Saison. Die Cellistin Karolina Öhman (Solo-Cellistin der Kammerphilharmonie) und die Bläser der Kammerphilharmonie touren mit Mozarts «Gran Partita» und Friedrich Guldas «Konzert für Violoncello und Blasorchester» durch den Kanton. Dabei machen sie Halt in Poschiavo, Sent, Soglio, Reichenau und erstmals auch in Sta. Maria Calanca und Laax.

Bei den traditionellen Sommer- und Wintertournéen spielt die Kammerphilharmonie unter der Leitung von Philippe Bach. Ein besonderes Highlight verspricht das Sinfoniekonzert am 18. November unter der Leitung des amerikanischen Dirigenten Clark Rundell zu werden: Werke von Leonard Bernstein – der in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag feiern würde – und George Gershwin. Das Publikum darf sich auf so bekannte und beliebte Werke wie «West Side Story» und «An American in Paris» freuen. Höhepunkt des Konzerts wird die «Rhapsody in Blue» werden. Für einmal übernimmt nicht das Klavier den Solopart, sondern ein Streichquartett: Das Schweizer Kaleidoscope String Quartet findet mit seinem einzigartigen Arrangement den Weg nach Chur.

Nicht nur im grossen Sinfoniekonzert, auch in kleineren Formationen nähert sich die Kammerphilharmonie anderen Stilrichtungen an, will sich damit weiterentwickeln, seinen Horizont erweitern und neues Publikum ansprechen. 

Ein reichhaltiges Musikleben in Graubünden wollen wir mitgestalten, und wir würden uns freuen, Sie in unseren Konzerten begrüssen zu dürfen.

Ihre Kammerphilharmonie Graubünden