Simone Roggen

Simone wurde in Auckland geboren, und bekam schon im Vorschulalter, gemeinsam mit ihrem Zwillingsbruder ihren ersten Violinunterricht. 

Während ihrer Zeit in Neuseeland gewann sie zweimal den "National Chamber Music Competition", wurde sie Konzertmeisterin von verschiedenen Jugendorchestern, und spielte sie die meisten bedeutenden Violinkonzerte als Solistin mit Orchester.

Die Fortsetzung ihres Studiums fand in der Schweiz statt: Zuerst errang sie das Konzertdiplom bei Monika Urbaniak an der Hochschule der Künste Bern, dann trat sie in die Solistenklasse Giuliano Carmignolas an der Musikhochschule Luzern ein. Sie bekam den Edwin-Fischer-Preisfür das beste Solistendiplom 2009, und führte daraufhin als Solistin mit dem Luzerner Symphonieorchester in der KKL auf.

Die Vorgaben einer Jugend in Neuseeland als Kind eines Schweizers und einer Südafrikanerin sowie ihres Umzugs nach Europa 2004 haben Simone schon in jungen Jahren multikukturelle Kenntnisse beschert. Auch in der Musik hat sie sich "grenzüberschreitend" betätigt, z.B. in Tokio in einem Konzert für den Weltfrieden mit einer Hip-Hop-Gruppe, oder auf Tournee in China, Taiwan und Japan mit der "Swiss Kiwi Yodelers’ Group" mit Volksmusik aus dem Appenzell als sie nur 8 Jahre alt war.

Sie hat mit diverser Ensembles wie Spira mirabilis, Camerata Bern, Festival Strings Lucerne, Geneva Camerata Europa und Asia bereist, und tritt regelmassig als Solistin in die Schweiz, Frankreich und Neuseeland auf.

2012-16 war sie die Primaria des Faust Quartettes, undin 2017 eingeladen in der Barbican als Konzertmeister des London BBC Symphony Orchestra mit Maestro Sakari Oramo zu spielen.

 

Simone hat eine bedeutende Rolle in der Berner Musikszene als Konzertmeisterin von Opus Bern und des Orchestra degli Amici, als 1.Violinistin des Kammerensembles "La Strimpellata Bern",  Stimmführerin der zweiten Violinen des Berner Kammerorchesters, und als regelmässige Zuzügerin in der Camerata Bern.

 

In 2018 war sie als 2. Konzertmeisterin des argovia philharmonic und Stv. Konzertmeisterin des Kammerphilharmonie Graubunden angenommen.