Robin Mark, Schwyzerörgeli

Robin Mark

 

 

Robin Mark, 1989 geboren in Chur (GR), aufgewachsen und wohnhaft in Rhäzüns (GR), geht seinen eigenen Weg mit einem traditionellen Instrument, welches in den letzten Jahrzenhten in Graubünden an Ausstrahlungskraft verloren hatte – dem Schwyzerörgeli. So sagt Mark auch «Ich mache meine Musik, die Definition überlasse ich anderen.» Der Bündner realisiert laufend verschiedene Projekte in der neuen Schweizer Volksmusikszene, fördert und unterrichtet junge Talente. Nachdem ihm im Jahre 2011 ein Werkbeitrag gesprochen wurde, erhielt er im Jahr 2012 den Förderungspreis des Kantons Graubünden.

 Neben diversen Konzerten im In- und Ausland wirkte Robin Mark bei verschiedenen CD-, TV- und Theaterproduktionen mit. Als Blogger für suedostschweiz.ch im Vorfeld des Eidgenössischen Volksmusikfestes Chur 2011, als Kolumnist für die Kultursparte «Carte Blanche» des Bündner Tagblattes, sowie in verschiedenen weiteren Funktionen setzt sich Robin Mark für die Volkskultur ein.