«Sommerfrische»
Sommerkonzert

Freitag, 12. August 2016

20.30, Chiesa Evangelica, Poschiavo

Wer sehnt nicht im heissen Sommer manchmal frischen Wind herbei? Musikalisch bringen den die «instruments à vent», wie die Blas-
instrumente in Frankreich heissen. Nur wenige Streicher unterstützen die farbige Bläserbesetzung im Sommerkonzert.

19 Jahre alt war das frühreife Genie Benjamin Britten, als er stolz sein Opus 1 in die Welt schickte: nicht zu experimentell, aber doch im Trend der Zeit: die Instrumente des Sinfonieorchesters in kammermusikalischer Besetzung.

Ein Konzertchen für Saxophon! Wenn das Saxophon bei Jacques Ibert den Weg in die Klassik findet, findet die Klassik auch den Weg in den Jazz.

Noch ein frühreifes Genie! Mit 15 komponierte Felix Mendelssohn seine ausgefeilte Bläserouvertüre, verlor oder verschenkte das Manuskript und komponierte das Stück mit 17 aus dem Kopf neu.

Einmal nicht «Faust» oder das «Ave Maria» – Charles Gounod hat geradezu unendlich viel mehr komponiert als seine beiden Hits, z. B. sein Opus 216 – ausgesprochen aparte Bläsermusik.


Philippe Bach

 

Andreas Mader
Andreas Mader



			
		

Zurück