Musik im Museum
Kammermusik

Samstag, 19. September 2015

20.00, Rätisches Museum, Chur

Das Reh steht in der Sonderausstellung im Bündner Naturmuseum im Mittelpunkt – in der Natur tut es das nicht so gern: Rehe gelten als Symbol scheuer Zurückhaltung, verkörpern in ihrer schlanken Grazie entrückte, stille Schönheit wie aus einer anderen Welt. Aber es ist auch das am meisten bejagte Wildtier, das ziemlich oft auf dem Teller in noblen Restaurants landet. Welchen Aspekt das Kammermusikensemble der Kammerphilharmonie Graubünden in der Musik spiegeln wird? Lassen Sie sich überraschen!

Georg F. Händel
1685-1759
«Ouvertüre»
für zwei Klarinetten und Basetthorn

Mettler/Spitaler/Buchli
«Hommage an das Reh»

Wolfgang A. Mozart
1756-1791
«Divertimento Nr. 4»
für drei Bassethörner

Anonymus
«Reh - Suite»
Trouvaillen aus Wald und Küche

Gion A. Derungs
1935-2012
«Bündner Tänze» nach alten Motiven und Rezepten
für zwei Klarinetten und Bassetthorn

Clot Buchli, Franco Mettler, Manfred Spitaler
Klarinetten und Bassetthörner



			
		

Zurück