Great Britain
Galakonzert

Dienstag, 27. Dezember 2016

20.00, Hotel Waldhaus, Flims

Englische Musik, das müssen nicht «Pomp and Circumstances» oder der «Kriegsgott Mars» aus den «Planeten» sein, auch wenn Edward Elgar und Gustav Holst auf dem Programm stehen. Filigranere Töne der beiden spätromantischen Vorzeigekomponisten von den britischen Inseln sind zu vernehmen: Zarte Kinderträume, als ob ein Erwachsener sich nostalgisch nach der verlorenen Kindheit zurücksehnt und eine Suite für das Schulorchester der St. Paul’s Mädchenschule in Hammersmith, wo Gustav Holst Musikdirektor war – Musik, die ausnahmsweise einmal nicht die Probleme der Welt lösen möchte.

Gerald Finzi gilt ohnehin als «der stille Mann der britischen klassischen Musik», und sein «Dies natalis» hätte das Werk des Durchbruchs werden können – wäre da nicht der Zweite Weltkrieg dazwischen gekommen. Anne Ellersiek, Opernsängerin am vielversprechenden Anfang ihrer Karriere, verleiht den Worten von Thomas Traherne aus dem 17. Jahrhundert über die kindliche Perspektive auf die Welt intensiven Ausdruck.

Auch George Butterworth, der extrem selbstkritische Komponist, der 1916 auf den Schlachtfeldern des Ersten Weltkriegs fiel, widmet sich in seinem Orchesterstück «The Banks of Green Willow» eher den leisen Tönen, die den Folksong zu der gleichnamigen Ballade (sehr tragischen Inhalts) weiterspinnen.

Ein Komponist europäischen Formats, gleichermassen in den Musikmetropolen Wien, Paris und London anerkannt, war Joseph Haydn. Das englische Publikum hatte der immerhin 60 Jahre alte Komponist in den 1790er-Jahren im Sturm genommen, und seine letzte Sinfonie, die «Londoner», ist heute auf der ganzen Welt zu hören.


Philippe Bach

Anne Ellersiek
Anne Ellersiek





Programm

Edward Elgar
1843 –1907

«Dream children» op. 43 (1902)
für Streichorcherster

Gustav Holst
1874–1934

«St. Paul’s Suite» op. 29 Nr. 2
(1912 –1913) für Streichorchester

Gerald Finzi
1901–1956

«Dies natalis» op. 8 (1925 – 1939)
für Sopran und Streichorchester

George Butterworth
1885 –1916

«The Banks of Green Willow» (1913)

Joseph Haydn
1732–1809

Symphonie Nr. 104 D-Dur (1795)
«Londoner»

Kammerphilharmonie Graubünden

Leitung

Philippe Bach

Solistin

Anne Ellersiek, Sopran

Termin

Dienstag, 27. Dez. 2016
20.00 Films

Hotel Waldhaus Flims | Jugendstilsaal
Vorverkauf:
www.kammerphilharmonie.ch
Chur Tourismus
Tel. 081 254 50 60
Gästeinformation Flims, Laax und Falera
Tel. 081 920 92 00

Eintritt:
Kat. 1 CHF 80.- / CHF 30.- erm.
Kat. 2 CHF 60.- / CHF 20. erm.
Ermässigung für Kinder/
Jugendliche/ Studenten

Einführung

19.30 Hotel Waldhaus Flims

Zurück