Divertimenti Notturni
Serenadenkonzert

Donnerstag, 17. Juli 2014

18.00, Waldhaus Flims, Flims

Wem die französische Musik zum Brunch am 6. Juli gefallen hat, der mag vielleicht zum Abendessen musikalisch nach Italien reisen. Zum Barbecue mit Vorspeisen und Dessert tischt der italienische Kammermusikfreak um 1800, Luigi Boccherini, musikalische Köstlichkeiten auf. Seine «nächtliche Unterhaltung» wird in aparten Besetzungen serviert: Flöte, Oboe, Streichquartett und Kontrabass. Und auch hier mischt sich ein deutschsprachiger Komponist aus dem Ausland ein, diesmal vom Nordrand der Alpen: Der «kleine Bruder» des europäischen Stars Joseph Haydn, Michael Haydn, behauptet sich neben dem Meister aus dem Musikland Italien: Man trifft sich – sozusagen auf - halber Strecke – im Waldhaus Flims.

Programm

Michael Haydn

1737–1806
Divertimento C-Dur für Oboe, Viola und Kontrabass

Luigi Boccherini

1743 –1805
Divertimento A-Dur op. 16 Nr. 3 G 463 für Flöte, Streichquartett und -Kontrabass

Luigi Boccherini

1743 –1805Streichquintett C-Dur op. 30 Nr. 6 G 324
«Musica Notturna delle Strade di Madrid»

Mitglieder der Kammerphilharmonie Graubünden und Gäste

Flöte

Katharina Brunner

Oboe

Roberto Cuervo Alvarez

Violinen

Marita Seeger
Luis-Alberto Schneider

Viola

Kathrin von Cube

Violoncello

Claudia Kühne

Kontrabass

Christian Hamann

Termin

Donnerstag, 17. Juli 2014
ab 18.00 Waldhaus Flims

Zurück