Presse Archiv

«Ein Höhepunkt dieser Konzertsaison»

Mit «Elegie und Totentanz» von Robert Grossmann und «Leermond» von David Sontòn Caflisch ist der Kammerphilharmonie Graubünden ein Konzertabend der Extraklasse gelungen.

Mehr

«Ein Arkadien, das mit seiner urigen, wilden Natur gefangen nimmt»

Klingende Porträts von vier Bündner Komponisten haben zwei Solisten und die Kammerphilharmonie Graubünden am Sonntag im Theater Chur zu Gehör gebracht. Die musikalische Ausgangslage war spannend.

Mehr

«Der rätoromanische Bündner Chansonnier»

So viel «Graubünden» enthielt das Neujahrskonzert der Kammerphilharmonie Graubünden in all den Jahren zuvor noch nie: Was aussen steht, war diesmal im wahrsten Wortsinn auch drin.

Mehr

«Mario Pacchioli offenbart seine gesanglichen Stärken»

Auf ihrer Neujahrskonzerttournee hat die Kammerphilharmonie Graubünden auch einen Halt in Chur eingelegt. Zu hören gab es Mozart und Strauss. Höhepunkt des Abends war indes Mario Pacchiolis Auftritt.

Mehr

«Das Raubtier auf Samtpfoten»

Mit einem ihrer seltenen Auftritte in Graubünden hat Maria Riccarda Wesseling ihr Heimatpublikum reich beschenkt.

Mehr

«Alles, was der Mensch erreicht hat, macht die klassische Musik hörbar»

Sie ist der aktuell wohl berühmteste Gesangs-Export aus Graubünden. Am 9. November kehrt die in den Niederlanden lebende Mezzosopranistin Maria Riccarda Wesseling zu ihren Wurzeln zurück und tritt im Theater Chur auf.

Mehr

Klassik in der Werkstatt: Es fegt

Der Kammerphilharmonie Graubünden gelingt in der Kulturbar Verblüffendes. Dafür sorgen ein Akkordeon und ein entfesselter Geiger.

Mehr

Sinfonische Kirchenmusik

Sinfonische Kirchenmusik Schubert und seine
kompositorischen Facetten: Vier Solisten und
der Bündner Singkreis widmeten ihm ein geistliches
Konzert. Den gewichtigen Instrumentalpart
übernahm die Kammerphilharmonie Graubünden.

Mehr

Klassische und ganz neue Töne

Kurz vor der Opernpremiere im Schloss Haldenstein hat
die Kammerphilharmonie Graubünden ihr Programm für
die Saison 2017/18 bekannt gegeben. Neben Bewährtem
gibt es manch Neues – etwa den Anlass «Klassik nuevo».

Mehr

Neue Bündner Klassik

Die Kammerphilharmonie Graubünden hat viel vor
in der kommenden Spielzeit. Besonders zur Geltung
bringen will man die einheimischen Komponisten.

Mehr

Der Outdoor-Konzertsommer ist eröffnet

Die Kammerphilharmonie Graubünden, die Brass Band Sursilvana und
weitere Gäste haben am Samstagabend grosse Musik auf das Churer Postautodeck gebracht.

Mehr

Auf dem Postautodeck vereint in Musik

Im ungewöhnlichen Ambiente des Churer Postautodecks spielte die
Kammerphilharmonie Graubünden zusammen mit der Brass Band Sursilvana.

Mehr

Hornklänge der besten Art

In ihrem Konzert am Samstagabend im Theater Chur brachte die Kammerphilharmonie Graubünden Werke von Wolfgang Amadeus Mozart und von Schweizer Komponisten zu Gehör.

Mehr

Das neue Jahr in Harmonie begrüsst

Die Kammerphilharmonie Graubünden hatte am Montag zum traditionellen Neujahrskonzert ins Theater Chur geladen. Chefdirigent Philippe Bach konnte das zahlreich erschienene Publikum mit einigen eher unbekannten Stücken erfreuen.

Mehr

Puderzucker, Zartbitterschokolade und ein wahrer Shakespeare

Musik der filigranen Art steht im aktuellen Konzertprogramm
der Kammerphilharmonie Graubünden klangprächtiger Sinfonik gegenüber. Beides mit Bezug zu den britischen Inseln.
Am Dienstag konzertierte das Orchester in Flims.

Mehr

Ein gelungener vielversprechender Start

Das neue Bündner Kunstmuseum in Chur ist eingeweiht.
Am Samstagabend war darin die Kammerphilharmonie
Graubünden mit der Konzertreihe «Musik im Museum»
erstmals und wieder Gast.

Mehr

Es geht um die Utopie der Menschlichkeit

Die Haldensteiner Schlossoper spielt 2017 Mozarts «Entführung aus dem Serail». Das künstlerische Leitungsteam verrät, was an der Oper äusserst aktuell ist.

Mehr

Standing Ovations und zwei Zugaben

Dass eine Solistin zwei Zugaben spielt, dürfte in der altehrwürdigen Tonhalle von Zürich die rare Ausnahme sein. Die Pianistin Aleksandra Mikulska erspielte sich die Sympathie des Publikums mit neuen interpretatorischen Ansätzen.

Mehr

Neue Präsidentin für die Kammerphilharmonie

Wie geplant hat Dorina Attinger-Vincenz nach einem Jahr als Präsidentin des Vereins Kammerphilharmonie Graubünden demissioniert. Nachfolgerin wird Jacqueline Giger Cahannes.

Mehr

In jeder Beziehung anspruchsvoll

Ein vielversprechender Start: Philippe Bach, der neue Chefdirigent
der Kammerphilharmonie Graubünden, interpretierte in seinem
Antrittskonzert Werke aus dem 19. und 20. Jahrhundert.

Mehr

Diese Orchester braucht einen standesgemässen Raum

Mit dem Konzertprogramm «Blüten der Romantik» hat die
Kammerphilharmonie Graubünden am Donnerstag im
Theater Chur gastiert. Ein Konzertabend, der den Konzertraum
fast zu sprengen schien.

Mehr

Bach brilliert bei seinem Antrittskonzert

In sehr gutem Licht hat sich der neue Chefdirigent der Kammerphilharmonie Graubünden, Philippe Bach, bei seinem Antrittskonzert am Sonntag in Chur präsentiert. Unaufgeregt, aber präzis als Ensembleleiter und mit einem klaren Konzept in Bezug auf die ausgewählten Werke.

Mehr

Bach lässt sich von Schweizer Klängen leiten

Die Kammerphilharmonie Graubünden pflegt Barock, Klassik und Romantik. Doch in seiner ersten Saison stösst Dirigent Philippe Bach auch ein Schweizer Fenster auf – insbesondere mit Musik von Othmar Schoeck und Rudolf Moser.

Mehr

Bach startet in seine erste Kammerphilharmonie-Saison

Die Kammerphilharmonie Graubünden eröffnet am 11. August unter dem neuen Chefdirigenten Philippe Bach die Saison 2016/17. Die nächste Spielzeit beginnt dann im Sommer 2017 mit der Schlossoper Haldenstein, wo «Die Entführung aus dem Serail» inszeniert wird.

Mehr

Ein Vielbeschäftigter schlägt in Graubünden Wurzeln

Mit Philippe Bach hat die Kammerphilharmonie Graubünden einen profilierten Chefdirigenten zum neuen Chef gewählt. Zurzeit wird die kommende Saison geplant. Das BT hat Bach getroffen und ihn nach Details zum Programm befragt.

Mehr

Ganz Mozart

Die Kammerphilharmonie Graubünden begeistert in Glarus das Publikum.

Mehr

Neujahr und Erntedank zugleich

Carsten Michels über das Neujahrskonzert der Kammerphilharmonie Graubünden am Samstag im ausverkauften Theater Chur

Mehr

In der Mischung von jungen und reiferen Musikern liegt grosses Potenzial

Mit der Wahl von Philippe Bach hat die Kammerphilharmonie Graubünden ihre Suche nach einem neuen Chef beendet.
Der erfahrene Dirigent freut sich auf die neue Arbeit. Amtsantritt ist im Sommer 2016.

Mehr

Der neue Chefdirigent verfügt über ein enormes Repertoire

Mit grossem Mehr hat die Kammerphilharmonie Graubünden Philippe Bach zu ihrem neuen Chefdirigenten
gewählt. Bach fühlt sich mit dieser Wahl sehr geehrt und freut sich auf seine neue Herausforderung in Chur.

Mehr

Nächste Woche fällt die Entscheidung

Mit Philipp von Steinaecker hat sich am Montag der letzte von drei Bewerbern um die Dirigentenstelle der Kammerphilharmonie Graubünden im Theater Churvorgestellt. Er hinterliess einen etwas zwiespältigen Eindruck.

Mehr